Frisurentrends 2018 – Was bringt das neue Jahr?

Jedes anständige Jahr beginnt mit dem ein oder anderen Ausblick auf das, was uns in den kommenden 365 Tagen erwartet. Und wir haben natürlich schon jetzt eine Idee, welche Farben und Frisuren 2018 absolut im Trend liegen werden. Kleiner Hinweis: Retro schreiben wir in den nächsten Monaten sicher in Großbuchstaben.

Das bleibt: Bob und Pony im lässigen Einklang

Die Trendsetter sind sich einig, dass sich in Sachen Haarlänge 2018 alles Modische zwischen Ohr und Schulter abspielen wird. Oder einfacher gesagt: Der Bob in all seinen Längen und Varianten ist einfach nicht mehr aus den Frisurentrends wegzudenken.

Der Pony hatte schon in der zweiten Hälfte von 2017 seinen großen Auftritt. Doch bei den Frisuren 2018 geht es fast nicht mehr ohne! Ob Mikro, Überlänge, lässig zur Seite, schräg oder gerade – Hauptsache, das Gesicht wird stilvoll von abgestimmten Fransen in Szene gesetzt!

Für beide Dauertrends gilt aber weiterhin: Bitte nicht zu streng und bitte nicht zu ernst. Ein lässiger Undone-Effekt steht jeder Frau hervorragend.

Willkommen zurück, liebe Siebziger und Achtziger!

Sie müssen jetzt ganz stark sein: Voluminöse Fönfrisuren, nach innen gefönte Spitzen zum strengen Pilzkopf und gekreppte Haare werden wohl der Übertrend für Frisuren 2018.

Alles, was nach Dallas, Denver Clan oder Popcorn-Kino der Siebziger und Achtziger aussieht, hat in den nächsten Monaten Hochsaison.

Damit Ihr Dekaden-Zitat nicht nach Verkleidung aussieht, halten Sie sich einfach an die stilvollen Essentials dieser Frisurentrends: Der Siebziger-Mittelscheitel passt praktisch immer, weich fallende Curtain-Ponys funktionieren auch mit langen, eher fransig geschnittenen Haaren. Und statt Achtziger-Gelbblond gönnen Sie sich lieber einen karamelligen oder honigwarmen Ton.

Und psst: Der Vokuhila ist auch zurück. Aber mit sehr weichen Konturen, toller Farbgebung und vor allem für natürliche Lockenköpfe ideal!

Wagen Sie das Extreme!

Was sich 2017 nur Stars wie Cara Delevingne oder Amber Rose getraut haben, könnte 2018 die Straßen beherrschen: Der raspelkurze Buzzcut wird von Trendscouts mit Argusaugen beobachtet.

Wer nicht gleich das volle Extrem ausschöpfen will (oder nicht die Kopfform dafür hat), ist bei einem weichen Pixie-Schnitt mit plakativer Farbgebung ebenfalls goldrichtig. Das Tolle am kurzen Schnitt: Durch verschiedene Längen und Stufen können Sie Ihr Gesicht perfekt betonen und brauchen im Bad für Ihre Frisuren 2018 nur noch halb so lang.

Farblich? Bloß nicht zu anstrengend!

In Sachen Farbe vermelden unsere Trendfühler einen konstanten Kurs, den wir schon 2017 eingeschlagen haben: Balayage führt die Technik weiterhin an, lässige, natürliche Farben existieren friedlich neben plakativen Knallern wie Tiefschwarz oder Platin.

Das schon erwähnte 80er-Gelbblond erlebt zwar eine Renaissance, doch wir sind der Meinung, dass wir bei Ihrem Besuch lieber eine Farbe finden, die ebenso trendy, aber wesentlich weniger … anstrengend … ist. Auswahl gibt es in den Frisurentrends 2018 schließlich genug.

Ähnliche Beiträge

Geheimratsecken Haare