Haare & Styles: Herbsttrend kräftige Farben

Haarfarbe by Unique Friseure MünchenKennen Sie schon die Hitfarbe Brond? Die Mischung aus Braun und Blond zeigt sich auf immer mehr Köpfen und begeistert mit ihrem sehr natürlichen Look. Aber auch alle anderen Nuancen erhalten in diesem Herbst ein Natur-Update. Denn von Mutter Erde können wir uns bei den Farbtrends noch einige Tricks abgucken.

Blondschöpfe: frostig mit Aussicht auf Sonne

Blonde Haare spielen in dieser Saison mit den Effekten der Sonne. Beim Trendlook Brond mischen sich ein dunklerer Ansatz mit Längen in Blond auf so natürliche Weise, dass die Trägerin aussieht, als würde sie einen großen Teil des Herbstes in der freien Natur verbringen.

Selbst sehr helle Färbungen wirken nicht mehr wie aus einem Stück, sondern geben sich mit ausgefeilten Strähnchen einen Marmor-Effekt. Wie ein Kiesel am frischen Herbststrand. Eisblond, eine fast weiße Farbe, die an frisch gefallenen Schnee erinnert, bleibt angesagt. Lichtreflexe und matte Partien wechseln sich hier ab, um auf dem Kopf natürliche Strukturen zu schaffen.

Brünette Haare: erdig und nuancenreich

Brünette mochten es schon immer etwas natürlicher und deshalb kommen sie in dieser Saison voll und ganz auf ihre Kosten. Die Palette reicht von sattem Braun, das an aufgeweichte, lebendige Erde erinnert, bis zu sandigen Nuancen, die sich mit blonden Effekten zum schon erwähnten Brond vereinen.

Auch hier werden die Haare nicht mehr in einem Stück gefärbt, sondern erhalten durch neue Strähnchentechniken und gekonnt gesetzte Highlights eine lebendige Struktur. Neu ist auch das Contouring mit Farbe, das die Gesichtsform mit einem sanften Spiel von Braun und Blond in den vorderen Längen vorteilhaft unterstreicht.

Rote Mähnen: Der Herbst stellt die Palette zur Verfügung

Wenn sich die Blätter färben, bekommen vielen Frauen Lust auf rote Haare. Denn so lebendig, wie das Rot des Herbstlaubs wirkt kaum eine Farbe. In dieser Saison bestimmen Rostnoten die Palette, die einen Stich ins Braune zeigen. Allerdings wird das Ganze viel satter und kräftiger, sodass Rotschöpfe jetzt sehr herausstechen.

Und sonst? Das Styling zu den Trendfarben

Wer in diesem Herbst (und darüber hinaus) angesagt sein will, lässt Glanzsprays und Glätteisen links liegen und greift zur Matt-Paste. Denn der Kopf wird schön undone gestylt. Die Lässigkeit schlägt akkurate Linien. Die Trägerin signalisiert modisches Interesse, ohne sich einem Diktat zu unterwerfen. Ganz natürlich eben. Der Long Bob bleibt dabei angesagt, obwohl in den Straßen der Großstädte so langsam wieder eine Tendenz zu längeren Haaren zu sehen ist.

Ähnliche Beiträge

Geheimratsecken Haare