Haarspliss & langes Haar – Was tun?

Christina Eichberger - Friseur MünchenFriseurmeisterin Christina Eichberger und ihr Team von Unique Friseure wird täglich mit der ein oder anderen Haarkatastrophe konfrontiert. Unter den häufigsten ist dabei Spliss bei langen Haaren. Für die Kundinnen ein Alptraum. Für Christina kein Grund zur Panik. Im Interview erklärt sie, was man gegen die fiese Enden-Spalterei tun kann. Und warum die Schere dabei nicht fehlen darf.

Christina, hattest du schon einmal splissige Haare?

Ganz früher. Als ich noch ein Teenager war, kam das schon mal vor. Da wusste ich ja auch noch nicht, wie man das verhindern kann. Und so geht es auch vielen unserer Kundinnen. Aber dafür sind wir ja da!

Wir entsteht eigentlich Spliss?

Schau, Haare bestehen aus einer Schuppenschicht, die normalerweise geschlossen ist – vom Kopf bis zu den Spitzen. Wenn das Haar strapaziert wird und austrocknet, wird diese Schicht brüchig. Weil Nährstoffe gerade bei langen Haaren schwerer zu den Spitzen gelangen, kann es dann passieren, dass sich die Haare unten aufspalten und Spliss entsteht.

Wie trage ich selbst zu Spliss bei?

Indem du deine Haare oft färbst und sie dadurch austrocknen. Natürlich nur, wenn du keine richtige Pflege verwendest. Oder, indem du die Haare zu ruppig behandelst. Mit Kämmen, Klammern oder Zopfgummis mit Metall zum Beispiel. Auch zuviel Hitze und die falschen Stylingprodukte leisten einen Beitrag.

Ich habe gehört, dass man splissige Haare „kleben“ kann. Stimmt das?

Ach ja, das ist leider ein sehr hartnäckiges Ammenmärchen. Du kannst natürlich die Enden mit Gel oder Stylingcreme zukleistern. Aber das sieht erstens ziemlich ungepflegt aus und bringt zweitens auch überhaupt nichts. Auf jeden Fall solltest du aber wissen: Spliss ist kein Weltuntergang. Nur ein Zeichen deiner Haare, dass du etwas netter zu ihnen sein solltest.

Und was hilft dann?

Ich sag es nur ungern, aber bei Spliss muss die Schere ran. Und der Friseur. Denn indem wir das splissige Haar abschneiden, verhindern wir eine weitere Spaltung der Spitzen. Und bringen die Kontur so wieder in Ordnung. Gespaltene Haare sieht man nämlich sofort. Anschließend zeigen wir unseren Kunden die richtigen Pflegetipps, damit neuer Spliss gar nicht erst entsteht.

Verrätst du uns ein paar Geheimnisse?

Na sicher! Erstens sollten die Haare nur vom Profi mit schonenden Techniken und Inhaltsstoffen gefärbt und geschnitten werden. Zweitens solltest du bei jeder Haarwäsche einen Conditioner anwenden. Das führt den durstigen Enden Nährstoffe zu. Und einmal pro Woche gönnst du deinen Haaren eine spezielle Maske. Im Salon bieten wir dir dafür die besten Produkte, die ohne belastende Inhaltsstoffe auskommen. Wenn du alles richtig machen willst, schläfst du zudem auf einem Seidenkissen. Aber das muss jeder selbst wissen.

Ähnliche Beiträge

Geheimratsecken Haare