Lange Haare oder kurze Haare

unique-friseure-in-muenchen-welcher-haartypAuf einmal ist sie da, die Lust, den Typ radikal zu verändern. Der einfachste Schritt ist der Gang zum Friseur und der Griff zur Schere. Doch halt! Sind kurze Haare wirklich die richtige Idee für Ihren Typ? Und welche Vorteile haben lange Haare? Wagen wir uns kurz an ein Längenduell.

Lange Haare: Bonjour, Madame!

Es gibt kaum etwas Feminineres als eine lange, wallende Mähne. Die Betonung liegt auf wallend. Denn je länger die Haare wachsen, desto mehr Pflege benötigen sie, um gesund und strahlend zu wirken. Das kostet Zeit. Aber wer sich damit Mühe gibt, wird mit tausend Möglichkeiten für eine Frisur belohnt und kann theoretisch jeden Tag anders aussehen. Selbst ungestylt sind lange Haare ein echter Hingucker.

Die andere Seite der Medaille: Weil lange Haare auch leicht stören können, stolpern viele Frauen schnell in die Pferdeschwanzroutine. Lange Haare können zudem das Gesicht unnötig bedrücken und gleichzeitig älter wirken lassen.

Kurze Haare: Hallo, Trend!

Wurden kurze Haare bei Frauen früher als unweiblich abgetan, sind sie heute der absolute Trend. Schließlich wissen Friseure, wie man zarte Elfen, selbstbewusste Frauen und Fashionistas ansprechend mit kurzen Haaren umrandet. Auch wenn wohl keine Frau den Begriff „praktisch“ für ihre Beauty-Routine mag, zählen viele Kurzhaarschnitte in diese Kategorie.

Das gilt allerdings nicht für die Friseurbesuche: Wer einen angesagten und sauberen Kurzhaarschnitt haben will, muss regelmäßig nachschneiden lassen. Sonst wirkt es langweilig, ausgewachsen und wenig ansprechend. Und: Harte Gesichtskonturen werden bei einem kurzen Schnitt mitunter noch härter, runde Gesichter wirken noch runder. Ein kurzer Schnitt muss also noch viel genauer auf den Typ abgestimmt sein. Und bietet natürlich nur begrenzte Stylingmöglichkeiten.

Die richtige Haarlänge finden

Durchs Netz geistern viele Formeln, wie man bestimmen kann, ob kurze oder lange Haare zum Typ passen. Die gängigste lautet: Ist der Abstand vom Kinn zum Ohrläppchen, gemessen mit einem Lineal und einem Bleistift als Hilfslinie, größer als 5,7 cm, sind lange Haare besser. Kürzere Gesichter dürfen zum radikalen Schnitt greifen.

Zahlreiche Star-Beispiele zeigen aber, dass dies völliger Quatsch ist. Denn neben der Gesichtsform spielen der Typ, der Alltag und die Vorlieben einer Frau eine Rolle. Was nützt ein perfekter Kurzhaarschnitt, wenn Sie damit unglücklich sind? Ihr Friseur berät Sie umfassend und geht mit Ihnen verschiedene Längen und Alternativen durch.

Trend-Tipp: Jüngst erhob Ex-Model Cara Delevingne, die Göttin der Augenbrauen, die Zwischenlänge zum Must Have der Stunde und hat mal eben alle Frauen, die zwischen kurz und lang schwanken, glücklich gemacht. Denn mit dieser Länge macht garantiert niemand etwas falsch.

Ähnliche Beiträge

Geheimratsecken Haare