Coloration 2017 – diese Farben tragen wir dieses Jahr

Coloration Trends 2017 Unique Friseure MünchenSeit einigen Jahren wird bei den Colorationen Natürlichkeit großgeschrieben. Und dieser schmeichelhafte Trend wird sich auch 2017 fortsetzen. Welche Nuancen Sie dieses Jahr durch die Jahreszeiten begleiten werden? Wir hätten ein paar Ideen:

Balayage – Strähnchen deluxe

Strähnchen, die aussehen, als hätte die Natur sie geschaffen: Das bietet die Freihand-Technik Balayage. Dabei werden natürliche Schattierungen mit einem Pinsel freihändig in unterschiedlicher Dicke eingearbeitet. Das sieht von hell bis dunkel klasse aus.

Zwischentöne

Mit Schattierungen wie Bronde oder Kupferblond wurde bereits 2016 der sanfte Mix aus zwei Haarfarben ausgerufen. Und auch 2017 zeigen sich Trendfrisuren herrlich unentschieden. Der Mix aus etwa Blond und Brünette steht wirklich jeder Frau und ist ein perfekter Kompromiss für alle, die Natürlichkeit und Trend-Looks mischen möchten.

Sanfte Farbverläufe

Nach den eher plakativen Farbverläufen des Ombré-Trends geht es jetzt sanfter zur Sache: Soft Ombré heißt diese neue Richtung, bei der die Haarspitzen aussehen, als wären sie sanft von der Sonne geküsst.

Honigtopf oder Eisprinzessin?

Ein sattes, warmes Honigblond gehört 2017 zu den beliebtesten Blondnuancen überhaupt, ist allerdings ein Einzelkämpfer im Meer aus besonders kühlen Tönen. Verantwortlich für die kühle Brise im Blondsektor ist auch weiterhin das Neunziger-Revival.

Granny bleibt – aber erwachsen

Grau gefärbte Haare waren 2016 unter dem Stichwort Granny Hair ein Trend, der die Gemüter spaltete. 2017 geht es versöhnlicher zu: Jetzt werden natürliche graue Haare mit einer Silberwäsche zum Leuchten gebracht – und damit wesentlich eleganter und altersgemäßer.

Ein bisschen Pastell schadet nie

Pastel-, Unicorn- oder Mermaid-Hair waren 2016 der Inbegriff für bunte Trendfarben. 2017 nehmen wir uns diese Looks erwachsener vor und färben einzelne Strähnen in sanften Pastelltönen, die sich harmonisch ins Gesamtbild einfügen. Damit wirkt es spannend, ohne kindisch zu werden.

Rotschöpfe an die Macht

Rot ist einer der Trendfarben 2017 und präsentiert sich in allen Abstufungen der Skala. Einzige Bedingung: Es muss zum Hauttyp passen und sollte so aussehen, als wäre die Natur am Werk gewesen. Das klappt auch bei sattem Feuerrot – mit der so beliebten Strähnchentechnik.

Einmal Schoko-Nuss, bitte

Satt, satter, Schoko- und Nussbraun: Brünett wird 2017 unheimlich tief und präsent und macht fast Lust aufs Naschen. Die tolle Nuance kommt ohne Highlights oder andere zusätzliche Techniken aus und haut allein durch perfekten Glanz und die auf die Haut abgestimmte Farbe um.

Bildquelle: YakobchukOlena, fotolia.com

Ähnliche Beiträge

14.08.2019
Jungbrunnen mit Schere und Shampoo: Frisuren, die verjüngen
Wäre es nicht toll, ganz ohne Skalpell oder Spritze ein paar Jährchen jünger auszusehen? Das ist kein Problem! Vereinbaren Sie einen Termin beim Friseur Ihres Vertrauens und lassen Sie sich...
31.07.2019
Surfer Frisur für Männer: Das sieht nach Meer aus!
Bei den Ladies spricht man von Beachwaves. Für die Herren der Schöpfung muss es schon etwas cooler sein. Doch am Ende läuft es auf dasselbe hinaus: Die Surfer Frisur holt...
12.07.2019
Ursachen für Haarausfall: Genauer hinschauen lohnt sich
Wir haben bereits die häufigsten Haarkrankheiten und ihre Symptome untersucht. Haarausfall ist eines der deutlichsten Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Hier schauen wir uns die Ursachen für Haarausfall genauer...