Die Rockabilly Frisur für Damen: Power Styles mit Attitüde

Nicht nur Fans von Rock n Roll, Petticoat und Pomade lieben den ausgefallenen Look einer Rockabilly Frisur. Denn die Mischung aus selbstbewusster Weiblichkeit, Diva-Attitüde und kunstvollen Styling-Ideen verleiht jeder Frau eine riesige Portion Power.

Von Null auf Rockabella – Das brauchen Sie für die Rockabilly Frisur

Drei Dinge machen den Fifties-Style perfekt: Selbstbewusste Farben, Big Hair und ganz viel Glanz. Besonders charakteristisch ist die Kombination aus stark toupierter Haartolle am Oberkopf zum Pferdeschwanz mit leichtem Dreh.

Ohne Haarband oder Kopftuch geht hier nichts. Es wird entweder im „Workerstyle“ (schmales Band, kurzer Knoten nach oben) um die Frisur für Damen gelegt oder breiter und mit großen Schleifen zum auffälligen Haarreifen-Ersatz. Das Haarband trimmt ihren Look übrigens auch dann auf Rockabilly Frisur, wenn Ihre Haare dafür eigentlich zu kurz sind.

Damit diese Frisur für Damen gelingt, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Schopf gesund ist – und bleibt. Denn der unabdingbare Toupierkamm setzt die Haare unter Stress. Auch Bobby Pins, Glätteisen und Stylingprodukte für die Extraportion Glanz können für Haarschäden sorgen. Darum stehen regelmäßige Kuren und die richtigen Pflegeprodukte ganz oben auf Ihrer Rockabilly-Liste.

Der Stylecode für den Fifties-Style

Die Rockabilly-Kultur war ein Akt der Rebellion gegen die piefigen Fünfziger. Das zeigt sich nicht nur in den kunstvollen Frisuren, sondern auch in den Farben. Platinblond, Tiefschwarz oder Knallrot sind die drei wichtigsten Nuancen dieses Looks, die im Instagram-Zeitalter jedoch ein bisschen aufgemischt werden.

Moderne Rockabellas lieben Pastell-Nuancen, satte Brauntöne oder das Spiel mit Silber, Bronze und Gold. Anders als bei vielen anderen Trends sind Balayage oder Ombré-Techniken bei Rockabilly übrigens out. Denn diese Frisur für Damen lebt von klaren Farbaussagen, die eine einheitliche Leinwand für die Locken, Tollen und Accessoires bilden.

In dieser Subkultur ist auch der akkurate Betty Page-Pony ein ewiger Klassiker. Überhaupt sind klar akzentuierte Stirnpartien hier ein ganz großes Thema – und passen damit perfekt zum allgemeinen Trend.

Gelingt die rockige Frisur für Damen auch im Alltag? Na klar!

Wenn Sie „All in“ gehen wollen, können Sie mit eindrucksvoll toupierter Tolle oder strengem Pony, hoch angesetztem Pferdeschwanz, Glanzwachs und auffälligem Tuch für Aufsehen sorgen. Dann dürfen auch schwarzer Lidstrich und knallroter Lippenstift nicht fehlen.

Für einen leichten Rockabilly-Touch, der auch im Alltag funktioniert, gehen Sie die Sache etwas lockerer an. Absolut beliebt ist eine Variante, bei der Sie die Haare zunächst in lässige Beachwaves legen oder Ihre natürliche Lockenpracht akzentuieren.

Wenn Sie keinen Pony haben, toupieren Sie den Oberkopf leicht an – zu akkurat muss es nicht werden. Anschließend stecken Sie entweder eine Pompadour-Tolle, oder legen die Partie so zur Kopfseite, dass ein Seitenscheitel mit Fifites-Welle entsteht. Bobby Pins fixieren das Ganze.

Die Längen werden am Hinterkopf zu einem tief angesetzten Messy Bun zusammengenommen, der mit ordentlich Volumen festgesteckt wird. Den finalen Touch liefert ein Tuch Ihrer Wahl, das Sie mit dem Knoten nach unten als Haarband fixieren.

Wenn Ihnen roter Lippenstift zu knallig ist, sind Sie mit angesagten Coral-Nuancen genauso stilvoll unterwegs. Die Augen werden nur mit einem dezenten Lidstrich betont, das Gesicht bleibt ansonsten clean.

Bildquelle: vgstudio – fotolia.com

Ähnliche Beiträge

14.08.2019
Jungbrunnen mit Schere und Shampoo: Frisuren, die verjüngen
Wäre es nicht toll, ganz ohne Skalpell oder Spritze ein paar Jährchen jünger auszusehen? Das ist kein Problem! Vereinbaren Sie einen Termin beim Friseur Ihres Vertrauens und lassen Sie sich...
31.07.2019
Surfer Frisur für Männer: Das sieht nach Meer aus!
Bei den Ladies spricht man von Beachwaves. Für die Herren der Schöpfung muss es schon etwas cooler sein. Doch am Ende läuft es auf dasselbe hinaus: Die Surfer Frisur holt...
12.07.2019
Ursachen für Haarausfall: Genauer hinschauen lohnt sich
Wir haben bereits die häufigsten Haarkrankheiten und ihre Symptome untersucht. Haarausfall ist eines der deutlichsten Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Hier schauen wir uns die Ursachen für Haarausfall genauer...