Flechtfrisuren 2017 – Ein Trend, der nicht nur zum Oktoberfest toll aussieht

Besuch im Friseur SalonLandauf, landab üben sich Trendsetter und Fashionfans jetzt in der hohen Kunst des Flechtens. Denn auch 2017 steht unter den Flechtfrisuren-Stern. Kurz vorm Start des Oktoberfests geben wir Ihnen Tipps für ihre Looks von einfach bis „Profi“.

Die Basics – Französisch, Fischgrät und Co.

Bevor Sie sich an elaborierte Styles wagen, geht es erst einmal darum, die verschiedenen Grundtechniken der Flechtfrisuren zu beherrschen. Denn wenn Sie wissen, wie Sie etwa den typischen französischen Zopf, der nach und nach Strähnen hinzunimmt, zaubern, können Sie mit diesem Grundgerüst viele Ideen umsetzen.

Der Trick: Indem Sie das Flechtwerk nicht am Oberkopf beginnen, sondern seitlich oder an der Stirn loslegen, sieht ein klassischer Zopf plötzlich ganz anders aus. Außerdem können Sie ausprobieren, ob die „halbe Variante“ mit hängenden Längen nicht besser zu Ihrem Look passt.

Übrigens hält das Flechtwerk am besten, wenn Ihr Haar nicht frisch gewaschen ist. Mehr Griffigkeit bringt auch Trockenshampoo, das Sie vor dem Frisieren in die frisch gewaschene Mähne geben.

Die Trends – Weiblichkeit ist Trumpf

Damit Sie beim Flechtfrisuren Oktoberfest trendtechnisch ganz vorne dabei sind, setzen Sie auf die Verbindung von Romantik, Weiblichkeit und ein bisschen Augenzwinkern. Anfänger machen es sich leicht, und flechten zum Beispiel nur eine Strähne, die Sie in einem voluminösen Pferdeschwanz einarbeiten.

Fortgeschrittene und Profis lieben den Gretchenzopf, der sich wie eine Krone um den Kopf legt. Coolness strahlen Sie mit den Boxerbraids aus, bei denen das gesamte Haar in zwei enganliegende Flechtzöpfe gearbeitet wird. Damit das nicht zu hart wirkt, können Sie zum Beispiel Haaraccessoires oder Blumen nutzen.

Sie lieben es verwuschelt und nicht ganz so streng? Dann setzen Sie zum Beispiel auf einen Half Bun und flechten nur das kurze Stück zwischen Stirn und Dutt im französischen oder holländischen Stil. Der Rest bleibt lässig.

Alle Trends haben eines gemeinsam. Auch wenn Sie auf den Lässiglook stehen, werden alle Flechtfrisuren zunächst sehr akkurat gearbeitet, Strähnchen werden erst später herausgezupft. Dann sieht es am besten aus.

Und noch ein Trick für mehr Volumen beim Flechtfrisuren Oktoberfest: Ziehen Sie die einzelnen Flechtpartien vorsichtig etwas in die Breite und lockern Sie diese so auf. Das Ergebnis: sofort ein richtig beeindruckender Zopf!

Bilduquelle: Hetizia – fotoila.com

Ähnliche Beiträge

15.04.2019
Raus aus dem Winterschlaf – Haarpflege und Frisuren im Frühling
Endlich ist es wieder so weit: Wir können Mütze, Schal und Mantel einmotten und uns auf sonnige Tage, zarte Luft und eine erwachende Natur freuen. Der Frühling kommt! Auch Ihre...
30.03.2019
Ausflug ins Wörterwirrwarr – Fachbegriffe erklärt: Pointen
Wenn wir als Friseurprofis vom Pointen reden, meinen wir damit keine Kalauer und auch keine neuen Pünktchenmuster. Wir meinen eine Schnitttechnik, für mehr Leben, Struktur und Lässigkeit in der Kurzhaarfrisur....
12.03.2019
Trend-Frühlingsfrisuren 2019
Spüren Sie es schon? Die Zugvögel kehren zurück, das Licht wird schmeichelnder und so manche Blume steckt bereits ihren Kopf durch die Erdoberfläche. Keine Frage, der Frühling 2019 steht unmittelbar...