Frisurentrends im Herbst 2021

Sommer, Hitze und Strand ade – der Herbst begrüßt uns mit goldenen Farben und angenehm kühlen Temperaturen. Auch die Haartrends passen sich den neuen Gegebenheiten an. Geradlinige Schnitte von den 70er Jahren inspiriert, die Wert auf die natürliche Textur des Haars legen sind neben Kurzhaarfrisuren besonders beliebt.

Der Bob neu entdeckt

Egal ob lang oder kurz, der Bob wird so schnell nicht aus den beliebten Frisuren verschwinden. Schick zu tragen ist beispielsweise der Long Bob, der zwischen Kiefer und Schulter nach hinten gestuft das Gesicht besonders schön umrahmt. Je nach Geschmack und Gesichtsform ist der Long Bob auch mit einem langen Pony zu kombinieren.

Kurze Bobschnitte sind für die meisten gewagter, wirken aber sehr elegant und selbstbewusst. Angelehnt an die 90er Jahre ist der kürzere Bob mit gleicher Länge über die gesamte Frisur eine gute Wahl. Auch Bobfrisuren mit einem French Twist, bei dem die Haare an den Seiten kürzer und hinten leicht geschwungen werden, peppen Ihren Look auf.

Extra wild und aufregend ist außerdem der Shaggy Bob. Aus einer Mischung von 70er und 80er Looks vereint sich dieser Haarschnitt zu einem zotteligen, leicht struppigen Bob. Geprägt ist der Style von leichten Stufen und Fransen, die ihm Volumen und Schwung verleihen. Die Länge ist dabei je nach Gesichtsform zu wählen. Wer es gern rockig und leicht verrückt mag, kommt hier auf seine Kosten. Den perfekten Bob für sich selbst sollten Sie jedoch nach Gesichtsform und Vorlieben auswählen. Gern beraten wir von Unique Friseure dazu.

Zurück zur Natürlichkeit

Besonders im Trend sind Frisuren, die mit der eigenen Textur und Haargegebenheit arbeiten. Inspiriert sind sie von den Stilen der 70er Jahre. Kurzhaarschnitte, grobe Stufenschnitte oder der Wolf Cut – die Frisuren sollen Ihr Gesicht umrahmen und individuelle Gesichtszüge betonen und ergänzen. Außerdem spart der Trend hin zur Natürlichkeit Stylingzeit und damit verbundene Hitze, dass Ihr Haar besonders gesund strahlen lässt.

Der Wolf Cut, der stilistisch an den Vokuhila angelehnt ist, ist sowohl populär als auch gewagt. Die Haare werden in vielen Stufen vom Gesicht hin zur Schulter geschnitten. Die Stufen fallen dabei nach unten hin immer größer aus und gehen im Gegensatz zum Vokuhila fließend ineinander über. Gepaart ist der Look oft mit einem fransigen Pony. Bei diesem Schnitt kommen vor allem Ihre Wangenknochen wunderbar zur Geltung und passen zu jeglicher Gesichtsform.

Pony außer Rand und Band

Von den 70er Jahren inspiriert ist jetzt auch der Pony. Sie können als Stirnfransen, gerade abgeschnitten, gefranst oder länger getragen werden. Besonders beliebt sind die Stirnfransen, die seitlich das Gesicht umrahmen und als häufige Ergänzung zu anderen Frisuren genutzt werden. Die Pony-Stylings sind nicht nur für glatte Haare besonders elegant, sondern wirken auch bei lockiger oder welliger Haarpracht wunderschön. Ponyfrisuren sehen grundsätzlich bei jeder Kopfform gut aus, wirken allerdings besonders ästhetisch bei ovalen Gesichtern. Kombiniert mit einem trendigen Hut oder einer Mütze ist der Pony extra stylisch und bleibt ganz nebenbei auch in seiner gewünschten Form.

Raspelkurz – der Buzz Cut

Wer es besonders kurz mag, wird den Buzz Cut lieben. Die Haare werden bis auf wenige Millimeter kurz geschnitten. Das Gesicht erhält bei diesem Look wieder Aufmerksamkeit und kann durch natürliches und dezentes Makeup betont werden. Dieser Haartrend wird nur von wenigen Frauen getragen. Die Typveränderung lenkt im eigenen Umfeld viel Beachtung auf sich und ist für Frauen größtenteils noch ungewöhnlich. Das mildert allerdings nicht seine Eleganz und Ästhetik.

Neben dem stark auffälligen Look ist der Buzz Cut vor allem praktisch und unkompliziert, da er so gut wie kein Styling oder Pflegeprodukte benötigt. Um den eleganten und markanten Schnitt beizubehalten, sollten Sie jedoch darauf achten, Ihre Haare regelmäßig nachzuschneiden. Auffälliger Schmuck an Ohren und Hals kommt bei dieser Trendfrisur besonders gut zur Geltung.

Glamouröse Haarpracht

Die Lockdown-Zeit hat vielen ziemlich zugesetzt. Der Wunsch, sich endlich mal wieder glamourös zu fühlen und ausgehen zu können, überträgt sich diesen Herbst auch auf das Haar. Dieser besondere Look wird jetzt aber alltagstauglich. Spiegelglatter Glanz und eine kraftvolle und natürliche Ausstrahlung der Haare sind angesagt. Frisuren sollen bestimmt und klassisch wirken und dabei die Gesundheit und Stärke der Haarpracht hervorheben. Beispiele sind hier das klassisch offen getragene Haar oder der hohe Pferdeschwanz kombiniert mit luxuriösen Ohrringen.

Welchen Look Sie im Herbst auch tragen wollen, alle Trendfrisuren heben eine andere Art und Weise Ihrer Natürlichkeit hervor. Welche Frisur am besten zu ihrem Typ und Style passt, gilt es gemeinsam herauszufinden. Lassen Sie sich von den Trends inspirieren und sich von uns zu Ihrem neuen Style beraten.

Ähnliche Beiträge

Geheimratsecken Haare