Ins neue Jahr mit Knalleffekt: Die besten Frisuren für Silvester

Wie immer kaum zu glauben, wie immer wahr: Auch dieses Jahr ging wieder im Turbogang vorbei und der Jahreswechsel 2018/2019 steht vor der Tür. Nach all der Besinnlichkeit unterm Tannenbaum freuen wir uns auf eine ausgelassene Silvesterparty. Ihnen fehlt noch eine festliche Frisur, die praktisch nach Neujahresfreude schreit? Gleich nicht mehr!

Die Nacht wird laaaang …

Nichts ist nerviger, als den Null-Uhr-Countdown zu verpassen, weil man im Badezimmer die zerstörte Frisur richten muss. Silvester ist nun wirklich der falsche Zeitpunkt für komplizierte Haaraufbauten oder wackelige Konstruktionen. Eine festliche Frisur zum Jahreswechsel muss vor allem eines können: die ganze Nacht durchhalten und in jeder Feierphase perfekt sitzen.

Darum gilt hier das Motto: Die Basis ist solide, das Finish macht den Party-Look!

Was wir damit meinen? Zum Beispiel einen besonders sleeken, tief angesetzten Pferdeschwanz, der mit Glitzer in Gold oder Silber zum edlen Hingucker wird. Oder einen adretten Chignon, der dank Haarspray und der richtigen Knotentechnik keinen Millimeter von der Stelle weicht und auch ohne Verzierung einfach atemberaubend wird.

Das ist Ihnen zu streng? Dann legen Sie die Haare in hübsche Beachwaves, drehen Sie zwei Strähnen an der Seite der Länge nach ein und stecken Sie diese am Hinterkopf fest. Schon haben Sie eine Wallemähne und trotzdem freie Sicht beim Tanzen!

Überhaupt sind Haarspangen, spektakuläre Haarbroschen, Fascinators, Haarbänder, Flowercrowns oder Bobby Pins die wichtigsten Helfer angesagter Frisuren für Silvester. Und das schon aus Sicherheitsgründen: Denn spätestens beim Mitternachtsfeuerwerk im Freien sind gebändigte Haare der beste Schutz gegen ungewollte „Haarschnitte“ durch Funkenflug oder euphorisch geschwenkte Wunderkerzen.

Die bunteste Nacht des Jahres

Es ist völlig egal, ob auf der Einladung zur Silvesterparty „Gala“, „Clubnacht“ oder „Fondue mit Freunden“ steht: an Silvester ist Farbe auch im Haar gern gesehen.

Die neuen Auswaschfarben sehen schon längst nicht mehr nach Fasching aus, sondern übersetzen die angesagtesten Insta-Trends in einfache DIY-Looks für eine Nacht. Darum ist auch jetzt die beste Gelegenheit, sich neu zu erfinden.

Sie wollten schon immer einmal ausprobieren, ob Ihnen der Platin-Silber-Look steht? Sie haben Lust auf Chalk-Hair oder die neuen „Toasted“-Varianten? Mit den Sprays holen Sie sich eine Typveränderung ohne Konsequenzen.

Und wer weiß: Vielleicht entdecken Sie sich mit Ihrer Silvesterfrisur völlig neu und setzen als ersten guten Vorsatz 2019 einen Friseurtermin an. Apropos: Wenn Sie sich wirklich nach einer konsequenten Typveränderung sehnen, ist das neue Jahr dafür tatsächlich besser geeignet als das alte.

Denn rein psychologisch verursachen die Feiertage zum Jahresende einen besonderen Stress, der schnell einmal in unüberlegten Kurzschlusshandlungen ausartet. Der Druck, dass die Silvesternacht besonders werden muss, hat schon so manchen voreiligen Radikalschnitt verursacht.

Sobald sich die Unruhe im neuen Jahr gelegt hat und der Kater überstanden ist, können Sie entspannt in sich hineinhorchen und herausfinden, mit welcher Frisur Sie wirklich ins neue Jahr starten möchten. Und dann fühlen Sie sich mit dem neuen Look vom Profi gleich noch einmal so perfekt auf 2019 vorbereitet!

Ähnliche Beiträge

15.04.2019
Raus aus dem Winterschlaf – Haarpflege und Frisuren im Frühling
Endlich ist es wieder so weit: Wir können Mütze, Schal und Mantel einmotten und uns auf sonnige Tage, zarte Luft und eine erwachende Natur freuen. Der Frühling kommt! Auch Ihre...
30.03.2019
Ausflug ins Wörterwirrwarr – Fachbegriffe erklärt: Pointen
Wenn wir als Friseurprofis vom Pointen reden, meinen wir damit keine Kalauer und auch keine neuen Pünktchenmuster. Wir meinen eine Schnitttechnik, für mehr Leben, Struktur und Lässigkeit in der Kurzhaarfrisur....
12.03.2019
Trend-Frühlingsfrisuren 2019
Spüren Sie es schon? Die Zugvögel kehren zurück, das Licht wird schmeichelnder und so manche Blume steckt bereits ihren Kopf durch die Erdoberfläche. Keine Frage, der Frühling 2019 steht unmittelbar...