Gesund durch den Winter: Pflegetipps für die kalte Jahreszeit

Klirrende Kälte, stickige Heizungsluft und spröde Spitzen. Der Winter macht es dem Haarschopf nicht gerade leicht. Mit elektrisch aufgeladenen Haaren, großer Trockenheit und Haarbruch hat wohl jeder zu kämpfen. Umso wichtiger ist es, den Haaren in dieser Zeit eine besondere Pflege zukommen zu lassen. Worauf Sie achten sollten und welche Fehler es zu vermeiden gilt, finden Sie hier.

 

 

 

Haare richtig trocknen

 

Manchmal muss es im Alltag schnell gehen und Prinzipien, die wir uns eigentlich zu eigen gemacht haben, werden gern mal über den Haufen geworfen. Trotzdem sollten Sie besonders im Winter darauf achten, sich für das Trocknen der Haare nach dem Waschen genügend Zeit zu nehmen. Ist das Haar nämlich nass, ist es besonders verletzlich. So sollten Sie auf Mützen als Trocknungsvariante verzichten, denn das nasse Haar könnte sich darin verheddern und Haarbruch wäre die Folge. Auch ohne Mütze in die Kälte zu gehen, ist keine Option. Das noch hinterbliebene Wasser in den Haaren könnte gefrieren und Spliss verursachen. Außerdem gefährden Sie nicht nur Ihr Haar, sondern Ihre gesamte Gesundheit, da der Mensch über den Kopf die meiste Wärme verliert und dieser Effekt durch die Nässe nur noch verstärkt wird. Greifen Sie stattdessen einfach zu hitzeabweisenden Haarmitteln und dem Föhn oder trocknen Sie Ihre Haare an warmer Luft, bevor Sie rausgehen.

Haare waschen minimieren

 

Da dem Haar durch Abwechslung von kalter und warmer Luft im Winter sehr viel Feuchtigkeit entzogen wird, ist es ratsam, seine Haare durch zu häufiges Waschen nicht noch mehr zu strapazieren. Ein guter Richtwert ist etwa drei Haarwäschen pro Woche. Zusätzlich können Öl-Produkte mit Feuchtigkeitseffekt und regelmäßige Haarkuren helfen, der Austrocknung entgegenzuwirken. Achten Sie außerdem bei der Wahl Ihres Shampoos auf die richtigen Inhaltsstoffe. Sulfate entziehen dem Haar beispielsweise Nährstoffe und natürliche Öle und sollten daher unbedingt gemieden werden.

Haare regelmäßig schneiden

 

Besonders im Winter sollte der neue Haarschnitt nicht allzu lange aufgeschoben werden. Wenn das Haar wächst, bricht es gleichzeitig auch von unten nach oben auf. Dadurch entstehen hohle Spitzen, die regelmäßig entfernt werden sollten. Das Schneiden ist somit besonders wichtig für gesundes Haar und sorgt gleichzeitig auch für einen frischen Look. Am besten lassen Sie Ihre Haare alle sechs bis zwölf Wochen einmal kürzen. Zusätzlich zum regelmäßigen Schnitt ist es außerdem ratsam, häufiger zu schützenden Frisuren zu greifen wie Zöpfe, Dutts oder Pferdeschwänze.

Trockene Kleidungsstoffe meiden

 

Obwohl ein hochwertiger Wollmantel in einer Wintergarderobe oft nicht fehlen darf, dürften sich Ihre Haare eher weniger darüber freuen. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es tatsächlich besser, trockene Materialien wie Wolle und Baumwolle zu meiden, da sie dem Haar Feuchtigkeit und Öle entziehen. Natürlich müssen nicht alle derartigen Kleidungsstücke aus Ihrem Kleiderschrank verbannt werden. Aber besonders die Stoffe, die direkt mit Ihrem Haar in Kontakt kommen, können dementsprechend ausgetauscht werden. So ist es beispielsweise ratsam, zu einer mit Seide gefütterten Mütze zu greifen, statt die Wollkopfbedeckung zu nutzen.

Ausreichend Wasser trinken

 

Auch wenn dieser Tipp am Anfang mehr als banal klingen mag, ist er dennoch umso effektiver. Je mehr Wasser Sie zu sich nehmen, desto mehr hydriert bleiben Sie. Ein ausgeglichener Wasserhaushalt wirkt sich nicht nur positiv auf die Haut, sondern auch das Haar aus. Die Flüssigkeitszufuhr hilft den Hautzellen, nicht auszutrocknen. Somit können Schuppenbildung und auch das Austrocknen der Kopfhaut verhindert werden. 2-3 Liter Wasser pro Tag zu trinken, wird Ihnen das Haar durch gesundes Wachstum und mehr Glanz danken.

Fazit: Mit Feuchtigkeit durch den Winter

 

Was Sie Ihren Haaren im Winter am besten zukommen lassen? Ausreichend Feuchtigkeit und eine aufmerksame Pflege. Auch wenn man dazu neigt, in den dunklen und kalten Monaten viele Styling-Prinzipien eher schleifen zu lassen, ist es gerade in dieser Jahreszeit besonders wichtig, dem Haar genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Schon kleine Dinge, die Sie angehen, wird Ihnen Ihr Haar mit Glanz und einem gesunden Wachstum widerspiegeln. Und dabei müssen Sie auch nicht alles alleine leisten – für den regelmäßigen Haarschnitt stehen wir von Unique Friseure Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung tatkräftig zur Seite.

Ähnliche Beiträge

Geheimratsecken Haare
Welcher Haartyp sind Sie